Spannbettlaken aus Mikrofaser

Ein frisches Bettlaken aus Mikrofaser fördert den gesunden Schlaf. Als Spezialist für Spannbettlaken kennt sich Schlafgut mit den verschiedenen Qualitäten und Größen aus. Im Sortiment finden Sie für Allergiker geeignete Spannbettlaken aus Mikrofaser in verschiedenen Ausführungen und zahlreichen Farben.

Geist mit Spannbettlaken auf dem Kopf

Bettlaken aus Microfaser für einen guten Schlaf

Microfaser ist ein Stoff mit vielen Vorteilen. Neben seiner Atmungsaktivität gehören die einfache Pflege und die Vielfalt an Designs auf jeden Fall dazu. Hier gibt es mehr Informationen zu dem beliebten Textil, das sich ideal für hochwertige Bettlaken eignet.

Was ist das Besondere an Microfaser-Spannbettlaken?

Microfaser ist in aller Munde – doch bei nur wenigen Menschen hat es auch Einzug ins Schlafzimmer erhalten. Noch immer sind Baumwolle und Jersey als Bettlaken sehr beliebt. Dabei bieten Microfaser-Betttücher eine ganze Reihe Vorteile. Der größte Vorteil liegt in der gleichbleibenden, hohen Qualität

Wie der Name Microfaser bereits sagt, besteht das Produkt aus synthetisch hergestellten Fasern, anders als bei Baumwolle und Jersey. Werden die Fasern für Bettlaken synthetisch hergestellt, ist die Qualität immer gleich hoch. So gibt es für das Geld immer das gleiche, gute Produkt. Als Materialgemisch kommt häufig Polyester zum Einsatz. Das ist robust und erlaubt es, verschiedene Farben ins Produkt zu bringen.

schlafende Frau

Ein Spannbetttuch aus Microfasern für einen besonders erholsamen Schlaf

Neben der hohen Qualität besticht ein Bettlaken aus Microfaser durch eine besondere Haptik. Der Stoff eines Microfaser-Spannbettlakens besteht aus sehr feinen Fäden, die etwa dreimal so fein sind wie Baumwollfäden und zweimal feiner als Seidenfäden. Aus diesem Grund sind die dünnen Fäden besonders bewegungsfreudig und anpassungsfähig. Zudem verringert die glatte Oberfläche jeden Widerstand, sowohl innerhalb der Microfaser-Struktur als auch gegenüber externen Faktoren. So kommt es, dass Personen ein Spannbetttuch aus Microfasern mit hoher Wahrscheinlichkeit als besonders weich und anschmiegsam erleben. Gemeinsam mit einer Bettdecke und einem Kopfkissen aus Microfaser-Bezug wird der Schlaf damit zur Erholung. 

Menschen, die unter Schlafstörungen leiden, können oftmals auf einem Bettlaken aus Microfasern besser schlafen, da die angenehme Haptik auf sie beruhigend wirkt. Auch hyperaktive Kinder können auf einem Spannbetttuch aus Microfasern eher zur Ruhe finden. 

Im Übrigen lässt sich ein Microfaser-Bettlaken, anders als Baumwolle, Satin und Jersey, das gesamte Jahr über nutzen. Im Sommer wirkt Microfaser kühlend, im Winter hingegen wird die Körperwärme gespeichert, ohne dass Schlafende sich überhitzen.

Gesund nächtigen mit Bettlaken aus Microfasern

Nicht zu vergessen ist der Vorteil für Menschen mit Allergien, Haut- oder Atemwegserkrankungen sowie für Säuglinge und Kinder. Bettlaken aus Microfasern sind äußerst atmungsaktiv. Dieser Punkt ist nicht zu unterschätzen, denn das Spannbetttuch aus Microfasern bleibt nach mehreren Nächten noch hygienisch und sauber. Nicht nur bei der Bettwäsche, sondern vor allem beim Spannbetttuch ist dies wichtig, da Menschen jede Nacht bis zu einem Liter Schweiß verlieren und sich dieser vorrangig im Laken sammelt. Diese Wärme und Feuchtigkeit wird von einem Microfaser-Betttuch, im Gegensatz zu Baumwolle und Jersey, schneller abtransportiert, sodass die Haut gut atmen kann und Personen sich morgens frisch fühlen. Wenn Menschen nachts stark schwitzen oder unter juckenden Hauterkrankungen leiden, kann ein Spannbetttuch aus Microfasern sehr wohltuend sein. 

Aufgrund dieser Eigenschaften wird die Ansammlung von Milben im Bettlaken reduziert, sodass insbesondere Menschen mit einer Milben-Allergie oder mit Atemwegserkrankungen, aber ebenso Säuglinge und Kinder prophylaktisch von einem Spannbetttuch aus Microfasern profitieren. 

Eltern schwören schon länger auf Microfaser-Bettlaken. Besonders in den ersten Lebensjahren kann es immer wieder vorkommen, dass Körperflüssigkeiten oder Verunreinigungen in der Nacht austreten. Ein Spannbetttuch aus Microfasern lässt aufgrund der engen Struktur wenig davon durch, sodass die Matratzen von Kinderbetten sogar ohne zusätzlichen Schutzbezug geschont werden. Zudem freuen sich viele der Eltern über die praktischen Wascheigenschaften.

Zeichnung Paerchen

Was zeichnet ein gutes Microfaser-Spannbetttuch aus?

  • Hochwertige Ausgangsstoffe bleiben auch nach häufigem Waschen formstabil und die Farbe echt.
  • Die richtige Größe des Spannbetttuches ist entscheidend für die Schlafqualität und die Haltbarkeit des Lakens.
  • Menschen, die nachts eher zum Schwitzen neigen oder leicht frieren, sollten ausschließlich auf Microfaser-Bettlaken zurückgreifen, da diese regulierend wirken.
  • Menschen mit einer Milben-Allergie oder Atemwegserkrankungen sowie Säuglinge und Kleinkinder sollten ebenfalls nur auf einem Spannbetttuch aus Microfasern schlafen, da die enge Struktur keine Milben und andere Verunreinigungen auf die Matratze durchlässt.
  • Wichtig ist, beim Kauf des Spannbettlakens auf Qualitätssiegel wie „Ökotex“ zu achten, die angeben, dass das Produkt frei von bedenklichen Zusätzen ist.
  • Seriöse Hersteller machen auf den Verpackungen ihrer Spannbettlaken Angaben über die Herkunft der Rohstoffe, Materialeigenschaften sowie Herstellungsverfahren, was sich als haltbares Produkt amortisiert

Wie werden Microfaser-Bettlaken gepflegt?

Bettwäsche aus Microfaser ist besonders einfach zu pflegen. In der Regel sollten Personen bei Verunreinigungen, spätestens jedoch nach zwei Wochen ihre Bettwäsche wechseln. Dabei sollten die Matratzen für einige Stunden lüften, bevor neue Bettlaken aufgezogen werden. 

Ein Spannbetttuch aus Microfaser kann mit Wäsche derselben Farbe bei 60 Grad Celsius gewaschen werden. Ein einfaches Vollwaschmittel oder ein Waschmittel für Farbe genügen, um das Bettlaken von Milben, Bakterien, Schweiß, Talg, Pflegeprodukten und anderen Verunreinigungen zu säubern. Verzichtet werden sollte bei einem Spannbetttuch aus Microfaser auf Weichspüler, um die Materialien zu schonen. So bleiben Bettlaken selbst nach häufiger Wäsche formbeständig und die Farbe echt. 

Microfaser-Spannbettlaken lassen sich auf der Wäscheleine oder im Trockner trocknen. Dieses Material ist knitterfrei, sodass Bettlaken nach der Wäsche zusammengefaltet im Schrank abgelegt werden können. Direkt nach dem Aufstehen ist es sinnvoll, das Bett „auszulüften“. Besonders das Bettlaken muss die Körperwärme und den Schweiß abgeben können, bevor eine Bettdecke und die Tagesdecke darauf platziert werden können. So bleibt das Bettlaken lange hygienisch und frisch.

Die richtige Größe ist bei Microfaser entscheidend

Wer möchte, kann Matratzen mit Microfaser-Bettlaken jeder Farbe beziehen, jedoch gibt es bei der Größe weniger Freiheiten. Auf Grund der engen und weichen Struktur kommt es durchaus vor, dass die Microfasern bei übermäßigem Spannen leicht reißen. Wenn Matratzen beispielsweise 120 cm breit sind, sollte keinesfalls ein Bettlaken mit einer Größe von 100 cm Breite aufgezogen werden, denn bereits 20 cm Dehnung können die Microfasern dauerhaft beschädigen. Bei Schlafgut gibt es zahlreiche Größenvarianten zu kaufen, sodass immer eine passende zur Verfügung steht.