Geist mit Spannbettlaken auf dem Kopf

Die geeigneten Kissenbezüge auswählen

Bei der Auswahl der Kissenbezüge geht es zunächst darum, die richtige Größe zu finden. Nicht immer wird der Bezug zusammen mit der Bettwäsche gekauft. Das ist vor allem dann der Fall, wenn kein Standardkissen zum Einsatz kommt, sondern ein spezielles Modell. Bei Schlafgut gibt es deshalb nicht nur die klassischen Kissenhüllen, sondern auch Sondergrößen für den individuellen Bedarf. Für Kopfkissen eignen sich vor allem natürliche, hautfreundliche Stoffe wie Baumwolle. Diese schonen gleichzeitig das Haar, das auf einem rauen Material leidet. Deshalb setzen wir von Schlafgut bei unseren schönen Kissenhüllen auf hautverträgliche Stoffe und Farben. Nicht zuletzt spielt die Qualität eine wichtige Rolle: Eine hochwertige Kissenhülle zeichnet sich durch eine hohe Beständigkeit aus. Pflegeleichte Eigenschaften und langfristig leuchtende Farben sind vor allem für Kopfkissenbezüge unverzichtbar. Besonders komfortabel und praktisch sind elastische Kissenbezüge. Diese lassen sich leicht aufziehen und passen sich faltenfrei an die Form des weichen oder festen Kissens an. Für die perfekte Abstimmung auf die bereits vorhandene Bettwäsche oder auf die Umgebung im Wohn- oder Schlafbereich gibt es bei Schlafgut eine große Auswahl von Farbtönen. Eine Kissenhülle für das Kopfkissen ist Teil des klassischen Bettwäsche-Sets. Bezüge in anderen Größen lassen sich für Zierkissen oder Komfortkissen verwenden. Die verschiedenen Kissenbezüge stehen in zahlreichen Farbtönen zur Verfügung. Für die schöne Optik sind die Ziernaht und der Reißverschluss oft in der gleichen Farbe gehalten. Das ist nicht nur für die Zierkissen im Wohnzimmer von Vorteil. Im sanften Hellblau, im leuchtenden Sonnengelb oder in dezenten Grautönen: Die Kissenhüllen aus frischer Baumwolle machen auch im Schlaf- oder Gästezimmer einen guten Eindruck.

Welche Größen stehen bei den Kissenbezügen zur Auswahl?

Das klassische Kopfkissen ist 80x80 cm groß. Eine Kissenhülle in dieser Standardgröße ist schnell zu finden. Für schmalere Kopfkissen stehen weitere Größen zur Verfügung. Beim Ausmessen des Kissens hilft es, sich an der Außenlinie zu orientieren. Bei dicken Kissen kann dies etwas schwierig sein, während dünnere Kopf- und Zierkissen weniger Probleme bereiten. Im Zweifelsfall sollten die Kissenbezüge etwas größer sein als die Kissen. Auf der Suche nach der passenden Größe sind häufig diese Formate erhältlich:

  • 15x40 cm,
  • 40x40 cm,
  • 40x60 cm,
  • 40x80 cm
  • 80x80 cm.
Eine besondere Variante bei Schlafgut ist ein Spannbezug für Kissen. Hier sorgt ein Gummizug für den perfekten Sitz am Nacken- oder Rückenkissen. Die flexible Kissenhülle aus Jersey lässt sich leicht aufziehen und bildet keine Falten. Damit eignet sie sich für alle Größen von S bis XL. Sogar das lange Seitenschläferkissen lässt sich damit beziehen.

Welche Arten von Kissenbezügen sind erhältlich?

Neben der Kissenhülle in Standardgröße 80x80 cm gibt es spezielle Übergrößen sowie Sonderformate. So ist es kein Problem, Kissenbezüge für ein Kopf- oder Zierkissen in der Größe 60x80 cm zu finden. Das Maß von Seitenschläferkissen liegt bei 40x 140cm. Auch für diese Spezialkissen hält Schlafgut die geeigneten Kissenbezüge bereit. Hüllen im kleineren Format eignen sich beispielsweise für Sofakissen, die gelegentlich als Kopfkissen auf dem Schlafsofa oder im Gästebett verwendet werden. Für ein Komfortkissen bietet sich eine Kissenhülle mit den Maßen 40x80 cm an. Auch für kompakte Nackenkissen gibt es die passenden Kissenbezüge, die den Benutzern ein gutes Gefühl geben. Gerade bei funktionalen und ergonomischen Kissen ohne abnehmbare Kissenhülle ist ein zusätzlicher Bezug sinnvoll. Dieser optimiert die Hygiene und verbessert zudem den Komfortfaktor.

Welche Materialien gibt es bei Kissenbezügen?

Eine anschmiegsame Kissenhülle aus Jersey oder Mako-Satin ist hautfreundlich und erfüllt hohe Qualitätsansprüche. Alternativ zu den klassischen Kissenbezügen aus Baumwolle gibt es bei Schlafgut Baumwollbezüge mit Aloe Vera. Diese sind besonders weich und passen perfekt zum Spannbetttuch aus Mako-Jersey. Zu den Top-Produkten gehören die Kissenhüllen aus Baumwolle in Bioqualität. Typische Materialien für Kissenhüllen sind:

  • reine Baumwolle,
  • Jersey mit Elasthan,
  • Linon

Eine Kissenhülle aus Linon-Gewebe zeichnet sich durch eine hohe Robustheit aus. Baumwolle ist für jede Jahreszeit eine sichere Wahl. Allerdings stehen verschiedene Baumwoll-Qualitäten zur Verfügung. Mit flauschiger Oberfläche wärmt sie, während Baumwollsatin sehr glatt ist. Satin sowie Baumwollflanell überzeugen außerdem mit ihrer Hautverträglichkeit. Baumwolle lässt sich problemlos bei 60 Grad in der Maschine waschen und ist trocknergeeignet. Kissenbezüge aus Jersey sind gleichzeitig weich, leicht dehnbar und strapazierfähig. Neben ihren guten Pflegeeigenschaften bieten sie einen guten Komfort. Das angenehme Material leitet die Feuchtigkeit ab und sorgt auf diese Weise für eine angenehme Schlafumgebung. Wer schnell schwitzt, fühlt sich jedoch mit einer glatten Stoffoberfläche wohler. Je weicher und glatter der Stoff ist, desto angenehmer fühlt er sich an. Gerade im Gesicht ist die Haut empfindlich, daher lohnt es sich, eine seidige Qualität zu wählen. Auch für die Haare ist ein dicht gewebter, glatter und anschmiegsamer Stoff wie Mako-Satin aus 100 % Baumwolle ideal geeignet. Dies ist besonders wichtig für Personen, die sich im Schlaf viel herumwälzen. Eine Mischung aus Baumwolle und Elasthan bietet ebenfalls viele Vorteile. Durch die Dehnbarkeit lässt sich ein Kissenbezug aus flexibler Baumwolle leicht aufziehen, gleichzeitig bietet diese Kissenhülle eine gute Formstabilität.

Wie wasche ich Kissenhüllen richtig?

Wissenswertes zur Pflege der Kissenbezüge, beispielsweise zur maximalen Waschtemperatur, ist auf dem Etikett nachzulesen. Bei regelmäßiger Verwendung im Bett kommt die Kissenhülle zusammen mit der anderen Bettwäsche in die Waschmaschine. Ein Wechsel der Bettwäsche sollte mindestens alle drei Wochen stattfinden. Im Allgemeinen lassen sich diese Teile bei 60 Grad waschen. Baumwoll-Bettwäsche darf im Wäschetrockner getrocknet werden. Auf der Wäscheleine trocknet die Bettwäsche besonders umweltfreundlich. Im Vergleich zu den großen Laken und Bettdecken-Bezügen sind die Kissenhüllen kleiner: Sie lassen sich ohne Umklappen auf dem Wäscheständer aufhängen. Noch einfacher ist dies bei den Hüllen, die 40x40 cm messen oder noch kleiner sind. An der frischen Luft trocknen die Kissenbezüge noch schneller und riechen anschließend schön frisch. Bügeln ist im Normalfall unnötig, nicht nur bei den Kissenbezügen aus flexiblem Jersey. Ob Baumwolle oder Linon, mit der bügelfreien Qualität von Schlafgut ist die Pflege schnell erledigt.

Wie viele Kissenhüllen sollte ich besitzen?

Für jedes Bett sollten mindestens zwei Bettwäsche-Sets vorhanden sein. So kommt es beim Wechsel der Bettwäsche nicht zu Problemen. Im Durchschnitt befinden sich meistens drei oder vier Kissenbezüge pro Bett im Haushalt. Dadurch ist es möglich, im Winter und Sommer verschiedene Stoffe zu verwenden. Entsprechend angenehm ist das Schlafklima. Wer häufig Übernachtungsgäste zu Besuch hat, benötigt zusätzliche Decken- und Kissenhüllen für das Gästebett. Bei den Kissenbezügen ist es wichtig, dass diese zu den Extra-Kissen passen. Wenn die Hülle deutlich größer ist als das Kissen, lässt sie sich umklappen, doch das kann störend sein. Eine zu kleine Kissenhülle ist noch ungünstiger. Es ist zwar nicht erforderlich, für jedes Zierkissen einen Ersatzbezug im Haus zu haben, doch zumindest für die Schlafgäste sollte gesorgt sein.