Geist mit Spannbettlaken auf dem Kopf

Hochwertige Bettwäsche: worauf ist zu achten?

Die erste Wahlmöglichkeit betrifft die Größe. Bettwäsche gibt es sowohl für das Single- als auch für das Doppelbett. Ehebetten, die besonders breit oder lang sind, benötigen sogar Übergrößen. Doch auch die Übergrößen gibt es problemlos in großer Auswahl. Das Standardmaß für einen Bettbezug hat die Größe 135x200 cm, während der Bezug für das Kopfkissen 80x80 cm groß ist. Immer beliebter werden die kleinen Kopfkissen: für sie benötigt man einen Bezug in der Größe 40x80 cm. Folgende weitere Größen sind im Fachhandel erhältlich und üblich:

  • Übergröße 1: 155x220 cm
  • Übergröße 2: 200x220 cm
  • Übergröße 3: 240x220 cm
  • französische Größe: 200x200 cm

Am gefragtesten ist allerdings die Standardgröße von 135x200 cm, denn sie passt auf alle gängigen Standardbetten. Vor dem Kauf von Bettwäsche sollte man unbedingt seine Bettabmessungen ermitteln, denn das Mess-Ergebnis in cm bestimmt die Größe der Bettwäsche.

Welcher Bettwäsche-Stoff ist am besten geeignet?

Bei der Wahl der Bettwäsche sind die persönlichen Vorlieben die wichtigste Orientierung. Als universelles Material gilt Baumwolle, denn dabei handelt es sich um einen strapazierfähigen und haltbaren Stoff. Baumwolle saugt Flüssigkeit effektiv auf und ist daher für alle geeignet, die in der Nacht viel schwitzen. Auch Bettzeug aus Linon ist beinahe unverwüstlich und hält bei richtiger Pflege mehrere Jahre lang. Folgende weitere Stoffarten für Bettzeug sind im Handel erhältlich:

  • Perkal
  • Seide
  • Renforcé
  • Leinen
  • Flanell
  • Biber

Flanell und Biber sind ebenso wie Baumwolle bestens geeignet für den Winter. Diese Stoffarten sind mollig warm und kuschelig. Satin wirkt besonders edel und elegant, das eher kühle Gefühl auf der Haut ist jedoch nicht bei jedem beliebt. Dafür hat das Material Satin den Vorteil, dass es in den Sommermonaten angenehm kühlend ist. In den Wintermonaten empfinden viele das Material Satin als zu kalt. Renforcé ist eine spezielle und sehr robuste Variante der Baumwolle. Dennoch fühlt sich dieser Stoff wie normale Baumwolle auf der Haut an und ist vor allem für den Sommer perfekt geeignet. Beliebt ist ebenso die Jersey-Bettwäsche. Bei diesem Material handelt es sich um ein Mischgewebe aus Baumwolle, Viscose oder Seide. Single Jersey Bettwäsche eignet sich hervorragend für den Sommer, während man im Winter die Double Jersey Variante bevorzugen sollte. Beide haben den Vorteil, dass sie bügelfrei sind und nach der Wäsche direkt wieder aufgezogen werden können. Gleiches gilt für Bettwäsche aus Seersucker, das man leicht an der charakteristischen Kreppstruktur erkennt. Am besten probiert man verschiedene Stoffe aus und entscheidet sich dann für den Stoff, in dem man sich wohlfühlt. Die Qualität der Wäsche hat ebenso einen Einfluss auf die Schlafqualität wie Bett und Matratze selbst. Übrigens: Unabhängige Testinstitute wie Ökotest haben bereits mehrfach Bettzeug auf seine Hautverträglichkeit hin getestet. Deshalb bieten wir von Schlafgut nur die verträglichste und angenehmste Bettwäsche an, die Ihre Schlafqualität auf ein neues Level hebt. Neben spezieller Winter- und Sommerbettwäsche gibt es ebenso Ganzjahresbettwäsche. Sie hat kühlende und wärmende Eigenschaften zugleich. Seide, Jersey und Microfaser sind die bevorzugten Materialien für diese Art von Bettzeug.

Bettwäsche: Beliebte Farben, Formen und Varianten

Auch bei der Wahl der Farben sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt. In unserem Schlafgut Onlineshop findest du eine breit gefächerte Auswahl. Gedeckte Farben wie Pastellfarben, Grau oder Beige passen sich jeder Wohnungseinrichtung perfekt an. Wer es auffälliger mag, greift zu Bettwäsche aus Baumwolle oder Satin in knalligen Farben wie Pink, Rot oder Grün. Beliebt sind die Mix & Match Bettwäschen in verschiedenen Maßen, die man beliebig untereinander kombinieren kann. Gleiches gilt für unsere Wendebettwäsche: Sie zeichnet sich dadurch aus, dass Ober- und Unterseite in unterschiedlichen Farben gestaltet sind. Für welches Bettwäscheset man sich entscheidet, ist in erster Linie von der Schlafzimmereinrichtung abhängig. Bestenfalls harmoniert das Bettzeug mit den Farben der Wände beziehungsweise der Nachttischlampe.

Wie oft sollte das Bettzeug gewechselt werden?

Abgestorbene Hautschüppchen, Milben und Bakterien: Im Bettzeug tummelt sich eine Vielzahl von Schädlingen herum, die der Gesundheit schaden können. Experten raten daher dazu, die Bettgarnitur mindestens alle drei Wochen zu wechseln. Im Sommer, wenn man stark schwitzt, kann man das Bettzeug sogar jede Woche austauschen. Auch Allergiker sollten darauf achten, ihre Bettwäsche mindestens alle zwei Wochen zu tauschen. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, wenn man in seiner Grundausstattung mindestens drei verschiedene Bettwäschegarnituren besitzt.

Wie pflegt man Bettwäsche richtig?

Bettzeug sollte am besten bei 40 oder 60 Grad Celsius gewaschen werden. Eine Kochwäsche mit 90 Grad Celsius ist hingegen nur in Ausnahmefällen erforderlich. Das Waschprogramm wählt man entsprechend dem Stoff der Wäsche aus: Baumwolle verträgt ein Standardprogramm, während Seide sich über ein Spezialprogramm für empfindliche Stoffe freut. Für farbenfrohe Bettwäsche wählt man am besten ein spezielles Colorwaschmittel, so dass die Farben lange kräftig bleiben. Wichtig ist, dass die Bettwäsche separat oder mit Bekleidung in ähnlicher Farbe gewaschen wird. Im Winter ist das Trocknen im Wäschetrockner empfehlenswert; das Pflegeetikett informiert darüber, ob dies möglich ist. In den Sommermonaten aber wird das Bettzeug am besten an der frischen Luft getrocknet. So erhält es einen angenehm frischen Duft.

Nützliche Tipps für den Bettwäschekauf

Bettwäsche gibt es bei uns wahlweise mit Reißverschluss oder mit Knöpfen. Die Variante mit Reißverschluss hat den Vorteil, dass das Ab- und Aufziehen der Wäsche schneller geht. Allerdings sind Reißverschlüsse nicht bei jedem beliebt und erfordern bei der Wäsche mehr Pflege. Beim Kauf sollte man ebenso auf die Bezeichnung Öko-Tex Standard achten. Sie gibt an, dass das Bettzeug auf Schadstoffe hin überprüft wurde und damit besonders gut verträglich ist. Als Allergiker sollte man beim Kauf zudem darauf achten, dass die Wäsche bei mindestens 60 Grad Celsius gewaschen werden kann. Bei diesen Temperaturen haben Hausstaubmilben keine Chance. Viele Varianten der klassischen Bettwäsche aus Baumwolle mit 135x200 cm erfüllen diese Anforderung. Im Zweifelsfall ist es besser, sich für das Material Jersey zu entscheiden. Jersey und Satin sind besonders gut verträglich, atmungsaktiv und allergieneutral. Eine besonders große Auswahl hinsichtlich Material, Größe und Design findest du in unserem Schlafgut Onlineshop. Neben Bettwäsche bieten wir übrigens auch Spannbettlaken und weitere Bettwaren in allen erdenklichen Größen an. Letztlich sollte man darauf achten, dass das Bettzeug trocknergeeignet ist. In den Wintermonaten ist das Trocknen im Wäschetrockner besonders angenehm und schnell erledigt. Das Material Baumwolle ist besonders pflegeleicht und in den meisten Fällen für den Wäschetrockner geeignet.